Image
Foto:

Kleintierpraxis

Die Anzahl tot geborener Meerschweinchen und die Jungtiersterblichkeit bis zum Absetzen – Eine Studie bei einzelnen Haltern und Züchtern in Nordwestkroatien

Number of stillbirths and preweaning mortality in the guinea pig – a study by individual owners and breeders in northwestern Croatia

Kleintierpraxis 60, 521-527

DOI: 10.2377/0023-2076-60-521

Publiziert: 10/2015

Zusammenfassung

Das Ziel dieser Studie war es, die Anzahl tot geborener Meerschweinchen innerhalb eines Jahres in Nordwestkroatien zu ermitteln und die Jungtiersterblichkeit bis zum Absetzen zu bestimmen. Für die Untersuchung wurden insgesamt 69 weibliche Meerschweinchen (38 reinrassige Tiere und 31 Kreuzungstiere) herangezogen. Von ihnen wurden insgesamt 192 Junge geboren (107 Böcke und 85 weibliche Tiere). Die durchschnittliche Wurfgröße betrug 2,77 ± 1,03. Es bestand ein signifikanter Unterschied in der Wurfgröße zwischen reinrassigen und anderen Meerschweinchen (2,97 ± 1,01 vs. 2,54 ± 0,98). Im Mittel betrug das Geburtsgewicht aller Jungtiere 78,06 ± 15,17 g. Es ließ sich kein Zusammenhang zwischen dem Alter der Zuchttiere und dem Geburtsgewicht herstellen. Die meisten Meersäue waren zwischen vier und fünf Monate bis zu drei Jahre alt. Multipare Tiere hatten schwerere Neugeborene, dies war aber ohne Einfluss auf die Sterblichkeit. Einige Primipare, besonders die nach Schwergeburten, lehnten die Versorgung der Neugeborenen ab. Zwischen männlichen und weiblichen Tieren konnten keine signifikanten Unterschiede bezüglich des Geburtsgewichtes verzeichnet werden. Die Gesamtsterblichkeit der Meerschweinchen bis zur dritten Lebenswoche betrug 32,81 % (n = 63), wobei 65,08 % der Jungtiere bzw. 21,35 % der Gesamtzahl der Jungtiere tot geboren waren. In den ersten zwei Lebenstagen starben 5,73 % der Jungtiere (n = 11), 2,6 % starben vom zweiten bis siebten Lebenstag (n = 5) und zwischen dem siebten und 21. Tag betrug die Sterblichkeit 3,13 % (n = 6). Im Sommer lag die Sterblichkeit höher, d. h. es starben fast die Hälfte der Jungtiere bis zur dritten Lebenswoche (49,02 %). Würfe mit mehr als fünf Jungtieren wiesen 63,3 % Totgeburten auf, nur 23,33 % der Jungtiere überlebten. In Würfen mit sechs Jungtieren überlebten nur 8,33 % der Jungtiere bis zum Alter von drei Wochen.

Totgeburt
Mortalität
Absetzen
Meerschweinchen

Summary

The aim of this study was to determine the preweaning mortality and incidence of stillbirths in guinea pigs within a single year in north-eastern Croatia. In this study, 69 female guinea pigs (38 purebred and 31 crossbreds, etc.) gave birth to 192 pups (107 males, 85 females). The average litter size was 2.77±1.03. There was no significant difference in birth weight between the two sexes, though purebred neonates were significantly heavier than the others (83.32 g vs. 70.56 g). The average birth weight was 78.06 ± 15.17 g. There was no significant influence of dam age on neonate birth weight. Most dams were between the ages of 4 and 5 months to 3 years old. Multiparous females had heavier neonates but the mortality was not significantly higher. Some primiparous females refused to nurse their newborn pups, especially after difficult births. The total mortality until weaning at three weeks of life was 32.81% (n=63); with stillbirths accounting for 65.08% (n=41) of the total mortality or 21.35% of all the pups. In the first two days of life, 5.73% neonates died (n=11), 2.60% died on days 2–7 (n=5), and over the next 7–21 days, the mortality was 3.13% (n=6). The mortality was higher during the summer when almost half of the pups died by the third week of life (49.02%). Large litters with five pups had a high incidence of stillbirths (63.33%) and the survival rate was only 23.33%. In litters with six pups, the survival rate at three weeks of life was much lower, 8.33%.

stillbirth
mortality
weaning
guinea pigs

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Die Kleintierpraxis bietet Ihnen klinisch interessante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen