Image
Foto:

Der Praktische Tierarzt

Das Glaukom – Akutmaßnahmen und Folgetherapie – Übersichtsreferat

Der Praktische Tierarzt 89, 814-820

Publiziert: 10/2008

Zusammenfassung

Das Glaukom muss als akuter Notfall erkanntund umgehend therapiert werden. Dies ist die Grundvoraussetzungfür den Erhalt der Sehkraft des betroffenen Auges. Beim Vorliegeneines Sekundärglaukoms ist die Beseitigung der Ursache wesentlicherBehandlungsbestandteil. Nach einem ersten Druckanstiegbleiben Tiere mit einem Primärglaukom lebenslang „Augenpatienten“,welche einer regelmäßigen Kontrolle und Dauertherapiebedürfen. Die therapeutischen Möglichkeiten umfassen sowohlmedikamentelle als auch chirurgische Maßnahmen. Ein aufgrundeines Glaukomes irreversibel erblindetes Auge (Buphthalmus) verursachtSchmerzen und sollte chirurgisch entfernt werden.

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen