Image
Foto:

Der Praktische Tierarzt

Chronisch eosinophile Leukämie bei einer Katze

Chronic eosinophilic leukemia in a cat

Der Praktische Tierarzt 96, 338-346

Publiziert: 03/2015

Zusammenfassung

Eine zwölf Jahre alte Europäisch Kurzhaarkatze wurde wegen seit 14 Tagen anhaltendem Durchfall, Polydipsie, Anorexie, Gewichtsverlust und Schwäche vorgestellt. Aufgrund der Untersuchungsergebnisse einer Bluteosinophilie mit einem Blasenanteil von < 30 %, einer Infiltration von Organen mit stabkernigen eosinophilen Granulozyten sowie einem M:E-Index (myeloider:erythroider Index) von > 10 im Knochenmark wurde die Diagnose chronisch eosinophile Leukämie gestellt. Dieser Befund ist bei Katzen sehr selten. Differenzialdiagnostisch muss das Hypereosinophiliesyndrom der Katze abgegrenzt werden.

Katze
Eosinophile Leukämie
Hypereosinophiliesyndrom
Eosinophilie

Summary

A twelve-year-old cat was presented because of diarrhea, polydipsia, anorexia, weight loss and weakness since 14 days. Examination revealed a case of chronic eosinophilic leukemia because of an eosinophilia in the blood with < 30% blasts, infiltration of the organs with eosinophilic bandform granulocytes and a M:E Index (myeloid:erythroid index) > 10 in the bone marrow. Chronic eosinophilic leukemia is extremely rare in cats. The differential diagnosis includes the hypereosinophilic syndrome.

cat
eosinophilic leukemia
hypereosinophilic syndrome
hypereosinophilia

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen