Image
Foto:

Der Praktische Tierarzt

Chirurgische Therapie okulärer Neoplasien und neoplasieähnlicher Läsionen bei Rind, Schaf und Ziege

Der Praktische Tierarzt 83, 1084-1093

Publiziert: 12/2002

Zusammenfassung

Es werden 22 Fälle chirurgisch therapierter okulärerNeoplasien und neoplasieähnlicher Läsionen beiRindern, Schafen und Ziegen beschrieben. Es handeltsich um okuläre Dermoide (5 Kälber), okuläre Plattenepithelkarzinome(13 Kühe, ein Schaf, eine Ziege),Mischtumoren (Plattenepithelkarzinom und malignesMelanom, eine Ziege) und ein korneales Papillom beieiner Kuh. Die okulären Dermoide traten unilateralund bilateral auf. Lokalisationen der Dermoide warender ventrolaterale Limbus, die Nickhaut, der medialeAugenwinkel, die axiale Kornea, Augenlider und Konjunktiven.Die chirurgische Therapie bestand in eineroberflächlichen Keratektomie mit konjunktivalem Flapund war in allen Fällen erfolgreich. Die okulären Plattenepithelkarzinometraten ebenfalls unilateral und bilateralauf. Bei den betroffenen Tieren wurde entwedereine Blepharektomie oder aber eine Exenteration desBulbus (transpalpebral) vorgenommen. KlinischeSymptome, Diagnose, chirurgische Therapie und derVerlauf der vorgestellten Fälle wird dargestellt.

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen