Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Tiermedizinische Fachangestellte

Buchtipp: Trauerbegleitung in der Tierarztpraxis

Ein Tier muss eingeschläfert werden – und nun? Mit diesem Handbuch meistern TFA die professionelle Planung, Begleitung und Nachsorge bei einer Euthanasie.

Für viele Menschen ist ihr Haustier wie ein Familienmitglied, im Trauerfall sind deshalb Empathie und Taktgefühl vom Praxisteam gefragt.

Dieser Leitfaden gibt Kommunikationstipps und Praxisbeispiele zum Umgang mit trauernden Tierhaltern: Wie gehe ich mit verschiedenen Trauerpersönlichkeiten um? Was tue ich, wenn Kinder involviert sind? Wie gestalte ich einen Anruf oder eine Beileidskarte zur Nachsorge? Welche Adressen und Ansprechpartner unterstützen bei der Trauerbewältigung?

Eine Übersicht zu allen wichtigen Bestattungsformen erleichtert zusätzlich die Beratung der Patientenbesitzer zum letzten Weg ihres Lieblings.

Den TFA-Leitfaden „Tod und Trauer in der Kleintierpraxis – Euthanasie kompetent begleiten“ können Sie hier versandkostenfrei bestellen.

24,95 €, 2019, 176 Seiten, 26 Abbildungen, 11 Tabellen, ISBN 978-389993-977-4

Über die Autoren

Svenja Holle ist TFA und bei der Rosengarten-Tierbestattung in den Bereichen Schulung und Trauerbegleitung tätig. Sie ist Leiterin des bundesweiten Berufsschulprojektes „Euthanasie in der Kleintierpraxis“, das TFA auf die schwierige Situation mit trauernden Tierhaltern vorbereitet.

Emanuel Holle ist Industriekaufmann und leitet die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Kooperation und Vorsorge für die Rosengarten-Tierbestattung.

Notfälle in der Kleintierpraxis – vorbereiten, erkennen und managen
Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Tiermedizinische Fachangestellte

Buchtipp: Notfälle in der Kleintierpraxis

Im Notfall muss es schnell gehen! Mit diesem Handbuch meistern Sie kritische Situationen in der Tierarztpraxis ohne Hektik und Chaos.

Tiermedizinische Fachangestellte in der Prüfung
Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft
Krankheiten der Heimtiere
Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Gabrisch/Zwart

Buchtipp: Krankheiten der Heimtiere

Alles über Kleinsäuger, Ziervögel, Reptilien, Fische und Amphibien in einem Buch!

Wie sollte die Erstversorung bei Igeln erfolgen und welche Erkrankungen kommen häufig vor?
Foto: kwasny221 - stock.adobe.com

news4vets

Igel in der Tierarztpraxis

Gerade im Herbst werden Igel sehr häufig in die Tierarztpraxis gebracht. Wir erklären, wann eine tierärztliche Behandlung notwendig ist, wie die Erstversorgung erfolgen soll und welche Erkrankungen häufig sind.

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.