Image
Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Tiermedizinische Fachangestellte

Buchtipp: Notfälle in der Kleintierpraxis

Im Notfall muss es schnell gehen! Mit diesem Handbuch meistern Sie kritische Situationen in der tierärztlichen Praxis ohne Hektik und Chaos.

Trifft ein Notfall ein, ist schnelles und strukturiertes Handeln gefragt. „Notfälle in der Kleintierpraxis – vorbereiten, erkennen und managen“ ist ein kompakter Praxisleitfaden für Tiermedizinische Fachangestellte, mit dem Sie auf kritische Situationen bestens vorbereitet sind.

Die wichtigsten Notfälle kurz und kompakt

Standardszenarien wie Erbrechen und Durchfall, aber auch Atemnot, Verletzungen und Krämpfe, bis hin zu Vergiftungen sowie der Hündin in Geburt. Kurz und anschaulich beschreibt der Autor die dringendsten Notfälle inklusive der wichtigsten Diagnostik- und Therapiemaßnahmen. Zusätzlich gibt es online Videos, Flowcharts und Checklisten zum Download.

34,95 €, 2019, 232 Seiten, 104 Abbildungen, 14 Tabellen, ISBN 978-389993-980-4

Über den Autor

Dr. med. vet. René Dörfelt ist Dipl. ECVECC (Emergency and Critical Care), Dipl. ECVAA (Anaesthesia and Analgesia). Als Fachtierarzt für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie sowie Fachtierarzt für Kleintiere praktiziert er seit vielen Jahren in der Notfallmedizin. Als Referent bei Fort- und Weiterbildungen gibt er sein Wissen an Tierärzte und Tiermedizinische Fachangestellte weiter.

Image
Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Tiermedizinische Fachangestellte

Buchtipp: Trauerbegleitung in der Tierarztpraxis

Ein Tier muss eingeschläfert werden – und nun? Mit diesem Handbuch meistern TFA die professionelle Planung, Begleitung und Nachsorge bei einer Euthanasie.

Image
Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Tiermedizinische Fachangestellte

Buchtipp: Tiermedizinische Fachangestellte in der Prüfung

Sicher durch die Ausbildung und Prüfungen!

Image
Buchtipp Verhaltensprobleme bei Heimtieren
Foto: Schlütersche

Verhalten

Buchtipp: Verhaltensprobleme bei Nager, Reptil & Co.

Heimtiere wie Kaninchen, Nager, Frettchen und auch Papageien, Sittiche oder Reptilien sind beliebt, werden aber häufig nicht artgerecht gehalten. So steigt auch die Zahl der Heimtiere, die mit Verhaltensstörungen in der Tierarztpraxis vorgestellt werden, stetig.

Image
Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Verhalten

Buchtipp: Verhaltensprobleme beim Hund

Hunden mit Problemverhalten helfen und Patientenbesitzer optimal beraten - wie das geht, zeigt dieser Praxis-Leitfaden.