Berliner und Münchener Tieraerztliche Wochenschrift

Beispielbild
Foto: Sebastian Kaulitzki/fotolia.com
englische Flagge

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Schwerpunkt Veterinary Public Health

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift ist eine der renommiertesten wissenschaftlichen Zeitschriften für Tiermediziner in Deutschland und das offizielle Organ der Fachgruppe Bakteriologie und Mykologie der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft.

Inhaltlicher Schwerpunkt der Berliner und Münchener Tierärztlichen Wochenschrift ist Veterinary Public Health. Es erscheinen Originalarbeiten, Fallberichte und Übersichtsreferate in deutscher und englischer Sprache. Alle wissenschaftlichen Arbeiten werden von mindestens zwei unabhängigen Kolleginnen oder Kollegen begutachtet (Peer Review).

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift wird von der Schlüterschen Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG verlegt und erscheint seit Juli 2020 als reine Open-Access-Zeitschrift (Open Access Gold). Wissenschaftliche Beiträge in der Berliner und Münchener Tierärztlichen Wochenschrift werden unmittelbar nach Abschluss der Begutachtung ausschließlich elektronisch auf dem Onlineportal vetline.de barrierefrei veröffentlicht. Bisherige Abonnenten haben auch weiterhin Zugriff auf ein Online-Archiv inklusive aller Beiträge, die nicht Open Access erschienen sind.

Herausgeber der BMTW sind der Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas C. Mettenleiter sowie dessen Vizepräsident Prof. Dr. Franz J. Conraths. Als Wissenschaftsredakteurin koordiniert und begleitet Dr. Carolina Probst alle eingereichten Manuskripte.

Kontaktieren Sie die Redaktion der Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift unter: Carolina.Probst@fli.de.

Hier finden Sie unseren Jahresindex.

Wenn Sie bereits erschienene Hefte einzeln bestellen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner im Vertrieb: Ernst Leopold, leopold@schluetersche.de.

Die Schlütersche Verlagsgesellschaft bietet den Autoren der Berliner und Münchener Tierärztlichen Wochenschrift die Möglichkeit, gegen Entgelt ihre Originalarbeiten oder Fachartikel im Volltext online frei zugänglich zu machen (Open Access Gold).
Alle Autoren behalten die einfachen Nutzungsrechte und können ihre Beiträge unter Angabe der Originalpublikation in der Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift weltweit digital verbreiten und verlinken. Zeitgleich werden die Artikel an die wissenschaftlichen Datenbanken gemeldet und dort verlinkt.

Manuskript einreichen

Bitte reichen Sie Ihre wissenschaftlichen Beiträge ausschließlich über unser Online-Manuskriptverwaltungssystem ein: Manuscript Manager
Akzeptiert werden seit dem 1. Oktober 2019 nur noch Manuskripte für den Open-Access-Veröffentlichungsprozess.

Open Access

Open Access
Diese wissenschaftlichen Artikel der Berliner und Münchener Tierärztlichen Wochenschrift sind frei zugänglich.

Zu den Open-Access-Artikeln

Impact Factor

Berliner und Münchener Tierärztlichen Wochenschrift Titel
Der Impact Factor der Berliner und Münchener Tierärztlichen Wochenschrift liegt aktuell bei 0,438 (2018)

Fachartikel

Räumliche und zeitliche BVD-Befund­datenanalysen in Mecklenburg-Vorpommern (2008–2014)

Alternatives Haltungssystem von Mastschweinen im Wald – Beurteilung von Tiergesundheit und Schlachtkörperqualität

Die Haltung von Japanwachteln unter Tierschutzgesichtspunkten und Beurteilung der Tiergerechtheit anhand tierbezogener Indikatoren

Hygienemanagement in Pferdebetrieben – Literaturübersicht

Actinomycetes associated with abscess formation in a goat, a llama and two alpacas

Alles neu macht der … Juli: vetline.de präsentiert sich ab sofort in neuem Design und mit verbesserter Funktion!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.