Image
Foto:

Der Praktische Tierarzt

Bekämpfung von Harnwegsinfektionen in einem Ferkelerzeugerbetrieb mit Ceftiofurhydrochlorid (Excenel® RTU)

Der Praktische Tierarzt 83, 898-902

Publiziert: 10/2002

Zusammenfassung

In einem Ferkelerzeugerbetrieb mit 95 Sauen tratenüber ein Jahr gravierende Fruchtbarkeitsprobleme auf,die Umrauschquote manifestierte sich bei ca. 50 %. NebenFehlern im Besamungsmanagement und Defiziten inder Reinigung und Desinfektion fielen Sauen mitschlechtem Vulvaschluss durch Bissverletzungen auf.Besonders gravierend war jedoch die Häufigkeit vonSauen mit Ausfluss post partum (50 %). Als Ursachenkonnten Tiere mit chronischer Endometritis und zahlreicheSauen mit Harnwegsinfektionen (HWI) bei einer Bestandsuntersuchungfestgestellt werden.
Die Prävalenzder HWI in der Herde lag bei 15 %. Zur kurzfristigenBekämpfung der Infektionen des Urogenitaltraktes wurdeeine Injektionsbehandlung aller Sauen über fünf Tagemit Ceftiofur (3 mg/kg KGW) durchgeführt. Alle Sauenmit manifester Harnwegsinfektion konnten geheilt werdenund auch die Neuinfektionsrate wurde reduziert.Die Unrauschquote verbesserte sich durch die Antibioseund die Abstellung von Managementfehlern innerhalbeines halben Jahres auf Normalwerte (11,1 %).

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen