Der Praktische Tierarzt Logo

Der Praktische Tierarzt

B-Mode-Ultraschall von Leber und Gallenblase

Der Praktische Tierarzt 90

Publiziert: 06/2009

Zusammenfassung

Der Ultraschall stellt die ideale Ergänzung zurRöntgenuntersuchung bei der Beurteilung von Leber undGallenblase dar. Er ermöglicht die Darstellung der Struktur desLeberparenchyms, des Gallengangssystems, sowie der Leber- undPortalvenen.

Die Untersuchung der Leber erfolgt, wie die aller abdominalenOrgane, am besten in Rückenlage. Wenn möglich sollten die Patientenvor der Untersuchung für 24 Stunden nüchtern sein, diesminimiert Artefakte durch Gas- oder Futterbestandteile, welche inMagen und Darm eine Barriere darstellen können.

Schallköpfe mit einer Frequenz von 7,5–10 MHz können beikleinen Hunden oder Katzen verwendet werden, je größer der Patientist, desto geringer muss die Schallfrequenz sein um auch weitdorsal und cranial liegende Leberanteile einsehen zu können.

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen