Image
Foto:

Der Praktische Tierarzt

Auswirkungen von Belastungen auf die Cortisolsekretion und den Vitaminstoffwechsel

Der Praktische Tierarzt 81, 1037-1046

Publiziert: 12/2000

Zusammenfassung

Beim Übergang von der Trächtigkeitzur Laktation nimmt bei Rindern mit hoher Leistung der0 2 -Verbrauch von etwa 3 200–3 500 auf 6 500–6 800 l je Rindund Tag zu. Damit sind eine starke Erhöhung der Bildungvon reaktiven 0 2 -Radikalen (= oxidativer Stress) und des Verbrauchsvon Ascorbinsäure und Vitamin E in der Milchdrüseverbunden; die Bedeutung der Se-haltigen Glutathion-Peroxidasebei der Beseitigung von H 2 0 2 nimmt zu. Zur Erhöhungder Leistungsfähigkeit des Immunsystems im perinatalenZeitraum wird die Injektion von 3 000 I. E. Vitamin E und50 mg Se am zehnten sowie von weiteren 3 000 I. E. VitaminE am fünften Tag vor dem Abkalben empfohlen. Auch dieZufütterung von 1000 I. E. Vitamin E und von 3 mg Se je Rindund Tag während der Trockenstellperiode sowie von 1 000I. E. und von 5 mg Se täglich für vier Wochen nach dem Abkalbenist wirksam. Als Stress sind beim Rind besonders Infektionen,Operationen, anhaltende Hitze und Kälte sowieTransporte wirksam. Zur Aktivierung des Immunsystems beiStress wird die Injektion von Kombinationspräparaten mitden Vitaminen A, D 3 und E sowie mit Ascorbinsäure empfohlen.

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen