Wie sieht es mit den arzneimittelrechtlichen Aspekten bei Hormonanwendungen aus?
Foto: lalalululala - stock.adobe.com

Der Praktische Tierarzt

Arzneimittelrechtliche Aspekte bei Hormonanwendungen in der Reproduktionsmedizin von Hund und Katze

Legal aspects of hormone applications in reproductive medicine in dogs and cats

Der Praktische Tierarzt 101, 954–974

DOI: 10.2376/0032-681X-2037

Publiziert: 10/2020

Zusammenfassung

Interaktive Fortbildung zu diesem Artikel: Nehmen Sie teil und sichern Sie sich eine ATF-Stunde. Die Teilnahme ist online in der vetline-Akademie möglich und für Abonnenten von Der Praktische Tierarzt kostenfrei. Hier geht es zur Fortbildung

Die Anwendung hormonell wirksamer Pharmaka in der Kleintier-Reproduktion stellt behandelnde Tierärztinnen und Tierärzte vor besondere Herausforderungen. Bei der Hündin und Katze sind für die Feststellung des Zyklusstandes und die Diagnose von Fortpflanzungsstörungen fundierte Kenntnisse der komplexen endokrinen Prozesse im Sexualzyklus und in der Gravidität essenziell. Nur auf dieser Basis ist es möglich, aus den verfügbaren Hormonpräparaten das für eine bestimmte Indikation am besten geeignete auszuwählen und effizient anzuwenden. Darüber hinaus ist es grundsätzlich wichtig, sich über die arzneimittelrechtlichen Vorgaben zu informieren und diese zu befolgen. Vor diesem Hintergrund gibt der folgende Beitrag einen Überblick über die wichtigsten derzeit verkehrsfähigen Wirkstoffe und Präparate und die zugehörigen reproduktionsmedizinischen Indikationen bei weiblichen und männlichen Hunden und Katzen.

Zyklusmanipulation
Hormonsubstitution
Trächtigkeitsabbruch
Prostatahyperplasie
Fertilitätssuppression

Summary

The use of hormonally effective pharmaceuticals in small animal reproduction confronts veterinarians with special challenges. In the female dog and cat profound knowledge of the complex endocrine processes in the estrous cycle and pregnancy are essential for the diagnosis of the estrous cycle stage and of reproductive disorders. Only on this basis, it is possible to select from the available hormone preparations the most suitable for a specific indication and to use it efficiently. Furthermore, it is fundamentally important to inform oneself about the drug regulations and to follow them. With this in mind, the following article provides an overview of the most important substances and preparations currently available on the market and the related reproductive medical indications for female and male dogs and cats.

estrous cycle manipulation
hormone substitution
pregnancy termination
prostatic hyperplasia
downregulation

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Der Praktische Tierarzt bietet Ihnen praxisrelevante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen

...in einer zytologischen Präparation einer Leber-Feinnadelaspiration (Diff-Quick-Färbung)
Foto: Ass.-Prof. Dr. I. Schwendenwein, Zentrallabor, Plattform Labordiagnostik; Department für Pathobiologie, Veterinärmedizinische Universität Wien

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.