Kleintierpraxis Logo

Kleintierpraxis

Anwendung der Kälte-Kompressionstherapie bei Hunden als Teil der postoperativen Physiotherapie – Eine Literaturübersicht

Use of cold compression therapy in postoperative canine physical therapy – a literature overview

Kleintierpraxis 62, 204-211

DOI: 10.2377/0023-2076-62-204

Publiziert: 04/2017

Zusammenfassung

Die Physiotherapie nimmt als Teil des Rehabilitationsprozesses von Hunden nach Verletzungen und orthopädischen Operationen eine immer bedeutendere Position ein. Vielfältige Therapiemöglichkeiten sorgen für eine optimale Unterstützung in der postoperativen Phase und eine beschleunigte Genesung. Die Kälte-Kompressionstherapie dient hierfür als ein geeignetes Beispiel. Ihre Anwendung im Rehabilitationsprozess, beispielsweise nach TPLO (Tibial Plateau Leveling Osteotomy) bei Hunden, trägt dazu bei, Schwellung und Schmerzhaftigkeit zu vermindern und eine schnellere Funktionsfähigkeit der operierten Gliedmaße zu fördern. Es wird angenommen, dass die Kälte-Kompressionstherapie durch Hypothermie in Verbindung mit intermittierender pneumatischer Kompression zu einer Vasokonstriktion, einem verlangsamten Zellmetabolismus, einer verminderten Nervenleitgeschwindigkeit der motorischen und sensorischen Nerven und somit zu Analgesie und einer verminderten Schwellung im operierten Gebiet führt. Im Rahmen dieser Arbeit wird die aktuell verfügbare Literatur aus tierärztlichen Fachzeitschriften zusammengestellt und analysiert sowie thematisch verwandte Literatur aus der Humanmedizin berücksichtigt. Ziel dieser Übersichtsarbeit ist die Zusammenfassung und Diskussion aktueller wissenschaftlicher Untersuchungen, welche sich insbesondere mit der postoperativen Anwendung von Kälte-Kompressionstherapie im physiotherapeutischen Rehabilitationsprozess bei Hunden befassen. Aufgrund der geringen Anzahl fundierter klinischer Studien und wissenschaftlicher Untersuchungen bedarf es weiterer evidenzbasierter Forschung, um die Wirksamkeit, Anwendungssicherheit und standardisierte Einbindung in den postoperativen Rehabilitationsprozess nach orthopädischen Operationen bei Hunden einschätzen zu können.

Rehabilitation
Kreuzbandriss
TPLO

Summary

Physical therapy and canine rehabilitation are becoming increasingly important after injury and orthopaedic surgery. There are many application modalities providing ideal support to the patient and allowing a faster recovery; for example, due to cold compression therapy. When used after TPLO in dogs cold compression therapy causes less swelling, pain reduction and promotes a faster return to full function of the aff ected limb. It is supposed that cold compression therapy and the related hypothermia lead to vasoconstriction, a reduced cell metabolism, reduced motor and sensory nerve conduction velocity, reduction in pain and less swelling in the aff ected area. This article focuses on available literature from veterinary journals as well as thematically related literature from human medicine and an analysis thereof. The objective of this paper is to summarise and discuss current literature relating to the postoperative use of cold compression therapy in canine rehabilitation. Due to the lack of available literature there is defi nitively a need for further evidence-based research and clinical studies to evaluate the eff ectiveness, application security and standardised usage in postoperative canine rehabilitation after orthopaedic surgery.

rehabilitation
cranial cruciate ligament rupture
TPLO

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Die Kleintierpraxis bietet Ihnen klinisch interessante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen