Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Antibiotikaverbrauch und Antibiotikaverkauf in Deutschland im Jahr 2011 – Zur Situation des Arzneimitteleinsatzes in der Veterinärmedizin

Antibiotic usage and antibiotic sales in Germany in 2011 – the situation of drug usage in veterinary medicine

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 127, 366-374

DOI: 10.2376/0005-9366-127-366

Publiziert: 10/2014

Zusammenfassung

Um die Aussagekraft von Verkaufszahlen von Antibiotika abschätzen zu können, wurden die Verbrauchsmengen, welche in der Pilotstudie VetCAb in 2011 für ausgewählte Lebensmittel liefernde Tiere repräsentativ für Deutschland erhoben wurden, für die Gesamttierpopulation Deutschlands hochgerechnet und anschließend mit den vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) publizierten Verkaufsmengen, welche 2011 erstmalig deutschlandweit erfasst wurden, verglichen. Die Hochrechnung fand auf Grundlage der im Projekt VetCAb-Pilot ermittelten durchschnittlichen Dosierung und Anzahl der Einzelgaben je Wirkstoff und Tierart statt. Hochgerechnet wurden bei Rind, Schwein und Masthähnchen 1302 Tonnen antibiotische Wirkstoffe verbraucht – diese stehen der Verkaufsmenge von 1706 Tonnen für alle Tierarten gegenüber. Bei den deutschlandweit am meisten verbrauchten und verkauften Wirkstoffen handelt es sich jeweils um Tetrazykline und Beta-Laktam-Antibiotika. An dritter Stelle stehen die potenzierten Sulfonamide, an vierter und fünfter Stelle Makrolide und Polypeptide. Um den Antibiotikaeinsatz für die einzelnen Nutztierarten beschreiben und auswerten zu können, bedarf es detaillierter Informationen. Im Projekt VetCAb wurde daher die Anzahl der Anwendungen je Wirkstoff, Tier und Tag (Einzelgaben) ermittelt sowie die Behandlungshäufigkeit je Tier im Bestand (Therapiehäufigkeiten) berechnet. Diese Werte stellen wissenschaftlich erhobene Orientierungswerte für die Behandlungshäufigkeit von Lebensmittel liefernden Tieren mit Antibiotika in Deutschland dar. Beispielsweise wird ein Mastschwein in Deutschland demnach innerhalb seiner 115-tägigen Mast an 4,2 Tagen (Median) mit einem Wirkstoff behandelt, ein Milchrind innerhalb eines Jahres an 3,5 Tagen und ein Masthähnchen innerhalb seiner 39-tägigen Mast an etwa 10 Tagen.

Antibiotikamonitoring
Verbrauchsmengenerfassung
DIMDIAMV
Verkaufszahlenerhebung
Therapiehäufigkeit

Summary

To appreciate the significance of sales data of antibiotics, data on antibiotic consumption (which were collected for selected food-producing animals within the representative VetCAb pilot study in Germany in 2011) were extrapolated for the total German animal population, and subsequently compared to the antibiotic sales data, which were collected throughout Germany in 2011 for the first time and which were published by the Federal Office of Consumer Protection and Food Safety (BVL). The extrapolation was realized based on the average dosage and the number of treatment units determined in the VetCAb pilot project for each active ingredient and animal species. It was extrapolated that 1302 tons of antimicrobial substances were consumed for treating cattle, pigs and broil- ers – this amount is accompanied by the amount of 1706 tons sold for all animal species. In Germany, tetracyclines and beta-lactams are the most commonly used and sold antimicrobial drugs. In third place are the potentiated sulfonamide, in fourth and fifth place, macrolides and polypeptides. To describe and evaluate the antibiotic usage for the several food-producing animals, detailed information is needed. Therefore, the number of treatments per active ingredient per animal and per day (treatment unit), and the number of treatment days per active ingredient per animal (treatment frequency) were calculated in the VetCAb project. These values represent scientifically collected orientation values for the treatment frequency of food-producing animal with antimicrobial substances in Germany. For example, a fattening pig is treated at 4.2 days (median) with one active ingredient within its 115-day fattening period. A dairy cow is treated at 3.5 days with one active ingredient within one year. A broiler is treated at 10 days with one active ingredient within its 39-day production period.

antibiotic monitoring program
antibiotic consumption
DIMDI-AMV
antibiotic sales data
treatment frequency

Kostenfreier Download

Klicken Sie hier, wenn Sie das PDF BMW_2014_09_10_0366_onl300.pdf (0.88 MB) herunterladen möchten