Image
Foto:

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

Analyse des Einflusses von Tiergesundheitsparametern auf die durchschnittliche tägliche Nettozunahme von Mastschweinen

Analysis of the impact of animal health parameters on the average daily net gain in pigs for fattening

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 128, 193-199

DOI: 10.2376/0005-9366-128-193

Publiziert: 05/2015

Zusammenfassung

Die Erfassung von krankheitsbedingten pathologisch-anatomischen Organveränderungen im Rahmen der nach Verordnung (EG) Nr. 854/2004 verpflichtend durchzuführenden Schlachttier- und Fleischuntersuchung (SFU) dient sowohl der Lebensmittelsicherheit als auch der Prozessoptimierung, wenn die routinemäßig erfassten Untersuchungsergebnisse an den Erzeugerbetrieb rückgemeldet werden. Anhand eines Linearen Gemischten Modells (LMM) untersuchten wir den Einfluss von 18 im Rahmen der SFU erfassten Post-mortem-Befunde auf die durchschnittliche tägliche Nettozunahme von 6119 Schlachtschweinen. Nicht erfasste betriebsspezifische Faktoren wie das Fütterungsmanagement, Haltungssystem, Stallklima oder der Hygienestatus wurden durch einen zufälligen Betriebseffekt im Modell berücksichtigt. Die durch das Modell geschätzte durchschnittliche tägliche Nettozunahme von 490 g war beim Auftreten einiger Post-mortem-Befunde signifikant reduziert. Zu diesen zum Signifikanzniveau 0,05 signifikanten Befunden zählten Arthritis (–64 g), Abszess (–32 g), hochgradige Pneumonie (–13 g), Pleuritis visceralis (–7 g) sowie Leberdegeneration/ Hepatitis (–9 g). Der Befund „Bursaveränderungen“ stand im Zusammenhang mit einer signifikanten Steigerung der erwarteten durchschnittlichen täglichen Nettozunahme um 5 g. Die Schätzung der zufälligen Effekte zeigte, dass zusätzlich betriebsspezifische Faktoren eine relevante Rolle für die durchschnittliche tägliche Nettozunahme spielen. Obwohl das Befundrückmeldesystem seit nahezu zwölf Jahren existiert, besteht nach wie vor ein großes Potential zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit in der Schweinemast.

Schweinegesundheit
Mastdauer
Lineares Gemischtes Modell (LMM)
Schlachttier- und Fleischuntersuchung (SFU)

Summary

According to regulation (EC) No. 854/2004 all pigs slaughtered in Austria are subject to a routine meat inspection at the slaughterhouse in order to detect pathological-anatomical organ alterations due to disease. This mandatory meat inspection constitutes an important contribution to ensure food safety and the resulting post-mortem findings provide a possibility to process optimization by reporting the routinely recorded results to the producers. We analyzed the impact of 18 post-mortem findings on the average daily net gain of 6119 pigs. All findings were recorded at an Austrian slaughterhouse within a quality assurance system. A linear mixed model (LMM) was applied incorporating the farm of origin as random effect in order to take non-observed farm specific risk factors (e. g. feed management, housing system, hygiene status) into account. As a result the expected average daily net gain of 490 g could be estimated and several post-mortem findings could be identified as significant factors (at the significance level 0.05) affecting the average daily net gain. The expected average daily net gain decreases significantly for pigs with at least one of the post-mortem findings arthritis (–64 g), abscess (–32 g), severe pneumonia (–13 g), visceralis pleuritis (–7 g) and hepatitis (–9 g). The expected average daily net gain increases by 5 g for pigs with post-mortem finding bursitis. The estimated random farm effect indicates the relevant impact of the farm environment on the average daily net gain. The results reinforce that there is still a great potential to improve efficiency in fattening, although the quality assurance system was implemented twelve years ago.

pig health
fattening duration
linear mixed models (LMM)
post-mortem findings
meat inspection

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.