Image
Foto: Prof. Walter Hermanns, Institut für Tierpathologie, LMU München

Kleintierpraxis

Akutes hämorrhagisches Diarrhoe-Syndrom

Acute hemorrhagic diarrhea syndrome

Kleintierpraxis 67, 70–81

DOI: 10.2377/0023-2076-67-70

Publiziert: 02/2022

Zusammenfassung

Interaktive Fortbildung zu diesem Artikel: Nehmen Sie teil und sichern Sie sich eine ATF-Stunde. Die Teilnahme ist online in der vetline-Akademie möglich und für Abonnenten von Kleintierpraxis kostenfrei. Hier geht es zur Fortbildung

Das akute hämorrhagische Diarrhoe-Syndrom (AHDS) bei Hunden zeichnet sich aus durch akuten, blutigen Durchfall, welcher häufig mit Erbrechen vergesellschaftet ist. Die Klinik variiert von milden bis zu hochgradigen Symptomen, gelegentlich kommt es auch zu tödlichen Verläufen. Obwohl ein starker Verdacht besteht, dass eine enterale Überwucherung von Clostridium perfringens und dessen Toxine für das Krankheitsgeschehen verantwortlich sind, basiert die Diagnosestellung auf dem Ausschluss anderer Erkrankungen, die potenziell akut hämorrhagischen Durchfall auslösen können. Bei frühzeitigen Therapiemaßnahmen, insbesondere bei adäquater Infusionstherapie, ist die Prognose meist gut und Komplikationen wie Sepsis oder hochgradige Hypalbuminämie sind selten. Bemerkenswert ist jedoch, dass etwa ein Drittel der Hunde, die eine akute Episode eines AHDS durchgemacht haben, im späteren Leben eine chronische Durchfallerkrankung entwickeln.

Akutes hämorrhagisches Diarrhoe-Syndrom
Clostridium perfringens
akuter Durchfall

Summary

Acute hemorrhagic diarrhea syndrome (AHDS) is defined as a sudden onset of severe bloody diarrhea frequently associated with vomiting, which may result in severe, occasionally life-threatening dehydration. Although there is strong evidence that clostridial overgrowth and release of their toxins is responsible for the pathogenesis of the disease, the diagnosis is still based on exclusion of other causes for acute hemorrhagic diarrhea. With early and appropriate therapy, mainly based on fluid therapy, the prognosis is good and complications like sepsis or severe hypoalbuminemia rarely occur, but some dogs develop chronic diarrhea after an episode of AHDS.

acute hemorrhagic diarrhea syndrome
Clostridium perfringens
acute diarrhea

Jetzt abonnieren und weiterlesen!

Die Kleintierpraxis bietet Ihnen klinisch interessante Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel. Ein Fortbildungsbeitrag in jedem Heft sichert Ihnen 12 ATF-Stunden pro Jahr, die Teilnahme ist online möglich.

Jetzt Abo anfragen