Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift Logo

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift

A comparison of different methods to determine disinfectant susceptibility of multidrug-resistant bacteria

Ein Vergleich verschiedener Methoden zur Bestimmung der Desinfektionsmittelempfindlichkeit von multiresistenten Bakterien

Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 132

DOI: 10.2376/0005-9366-18047

Publiziert: 03/2019

Summary

The efficacy of Benzalkonium chloride (BAC), sodium hypochlorite, peracetic acid, glutaraldehyde, and ethanol against multidrug-resistant bacteria was assessed in a comprehensive three-step test series according to the guidelines of the German Veterinary Society. Bacteriostatic minimum inhibitory concentrations (MICs) and bactericidal concentrations were determined by broth macro-dilution, qualitative suspension tests and practical tests on stainless steel carriers without mechanical action. We examined whether the test method influences outcome with regard to bacterial biocide susceptibility or resistance. Marked differences in efficacious concentrations were noticed as a function of the test method and disinfectant applied resulting in increasing or decreasing values. This was most obvious for BAC as bactericidal values obtained by qualitative suspension tests were up to 100 times higher as compared to MICs whereas practical test results exceeded MICs 1,500-fold at maximum. Moreover, incubation time had a significant influence on bactericidal potency in practical tests. The effect of organic soiling on bactericidal concentrations was most striking for BAC and sodium hypochlorite. Our results underline that MIC determination and qualitative suspension tests are insufficient approaches to evaluate biocide susceptibility or resistance considerably regarding BAC. This highlights the necessity for standard methods that are suitable to assess biocide resistance for a broad range of disinfectants and allow for comparison between different studies.

disinfection
bacteria
MIC
qualitative suspension test
carrier test

Zusammenfassung

Die Wirksamkeit von Benzalkoniumchlorid (BAC), Natriumhypochlorit, Peressigsäure, Glutaraldehyd und Ethanol gegenüber multiresistenten Bakterien wurde in einem dreistufigen Verfahren nach Vorgabe der Deutschen veterinärmedizinischen Gesellschaft umfassend untersucht. Zur Bestimmung der bakteriostatischen minimalen Hemmkonzentration (MHK) wurde die Bouillon-Makrodilution eingesetzt, während die bakteriziden Konzentrationen mittels qualitativen Suspensionstests und praxisnahen Keimträgertests auf Edelstahlkeimträgern ohne Mechanik ermittelt wurden. Es wurde untersucht, inwiefern das Testverfahren das Ergebnis hinsichtlich der Beurteilung bakterieller Empfindlichkeit oder Resistenz gegenüber Bioziden beeinflusst. Es ergaben sich maßgebliche Unterschiede hinsichtlich der wirksamen Konzentration, die in Abhängigkeit von der Testmethode und dem Desinfektionsmittel höher oder niedriger lagen. Dieses war am deutlichsten für BAC, dessen bakterizide Konzentration im qualitativen Suspensionstest bis zu 100-fach höher lag als der MHK-Wert, wohingegen die Ergebnisse des Keimträgertests im Maximum 1.500-fach über dem MHK-Wert lagen. Darüber hinaus hatte die Inkubationszeit einen deutlichen Einfluss auf die bakterizide Wirksamkeit in den Keimträgertests und der Effekt von organischer Belastung wurde vor allem in den Tests mit BAC und Natriumhypochlorit deutlich. Unsere Ergebnisse unterstreichen, dass MHK-Bestimmung und qualitative Suspensionstests hinsichtlich der Beurteilung, ob Bakterien empfindlich oder Biozid-resistent sind, vor allem im Hinblick auf BAC ungeeignete Methoden sind. Dieses verdeutlicht, dass geeignete und standardisierte Methoden für die Bestimmung der Empfindlichkeit oder Resistenz von Bakterien gegenüber einer breiten Auswahl von Desinfektionsmitteln notwendig sind, die darüber hinaus den Vergleich zwischen verschiedenen Studien erlauben.

Desinfektion
Bakterien
MHK
qualitativer Suspensionstest
Keimträgertest

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift bietet Ihnen begutachtete Originalarbeiten, Übersichtsartikel und Fallberichte. Als Abonnent haben Sie online Zugriff auf aktuelle und archivierte Fachartikel.
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift offers you peer- reviewed original articles, reviews and case studies. As a subscriber you have online access to recent articles as well as our archive.

Jetzt kostenfrei registrieren!

Sie sind Tierarzt und noch nicht auf vetline.de registriert? Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich kostenfrei Zugriff auf viele interessante Fachbeiträge und News aus der Welt der Tiermedizin. Für unsere treuen vetline.de-Nutzer: Aus Sicherheitsgründen konnten wir bei der Umstellung auf das neue System Ihre Anmeldedaten leider nicht übernehmen. Bitte vergeben Sie hier ein neues Passwort für Ihr Benutzerkonto und stöbern Sie dann wieder nach Herzenslust.